Gestione portali di prenotazione hotel
Chi Siamo

Die Geschichte der alten Residenz der Villa Rioddi

By 21 Februar 2019 Februar 25th, 2020 No Comments

Das Gebäude, in dem sich heute das Hotel befindet, geht auf das 15. Jahrhundert zurück, obwohl einige nicht zertifizierte Quellen es sogar dem 12. Jahrhundert zuschreiben.

In den vergangenen Jahrhunderten wurde das Gebäude mannigfaltig genutzt, aber stets mit einem ähnlichen Bestimmungszweck wie heute.

Im 17. Jahrhundert war es eine Postkutschen-Station für Durchreisende, als Volterra ein wichtiger Knotenpunkt an der Verbindungsstraße zwischen Florenz und Cecina war (neben unserem Pool kann man noch die Spuren eines Sträßchens erkennen, das hangabwärts führt und dann auf der alten Straße zum Meer weitergeht).

Im Erdgeschoß standen damals die Kutschen, im oberen Stockwerk waren die Zimmer für die Gäste. Noch früher, und zwar im 15. Jahrhundert, war das Gebäude bereits eine Art Gasthaus: Wenn den damaligen Bräuchen entsprechend die Stadttore um 17 Uhr geschlossen wurden, wurde das Gebäude von den Wanderern und Fremden für die Übernachtung genutzt. In moderneren Zeiten: Das Gebäude wurde 1982 erworben und nach einer sorgfältigen Restaurierung im Jahre 1994 in ein Hotel verwandelt, sodass es wieder denselben Bestimmungszweck erhielt wie früher: als Unterkunft für Touristen und Ausländer. Warum heißt das Hotel Villa Rioddi? Der Name hat einen kuriosen Ursprung!

Unser Hotel befindet sich in der gleichnamigen Ortschaft Rioddi, in der Nähe von Volterra. Der Name der Ortschaft Rioddi stammt von diesem Gebäude: Im 19. Jahrhundert war der Besitzer ein gewisser „Oddo“.

Da in der Nähe ein kleiner Bach floss, wurde dieser Ort von allen Leuten immer als „Rivolo di Oddo“ (Bach von Oddo) bezeichnet, und daraus entstand dann Rioddi.